Software

image006RFID, Scanning, Wireless…

…hier sind wir stark

wir modernisieren in Europas größter Baumschule die mobile Zeiterfassung. Das alte System auf PalmOS Organizern ist jetzt auf die Windows Mobile Plattform umgestellt und mit stationären Komponenten erweitert. In den Verladestationen, in denen zu Spitzenzeiten jeweils bis zu 50 Personen mit dem Versand von Pflanzen beschäftigt sind, ist eine Zeiterfassung mit mobilen Geräten nicht möglich. Aus diesem Grund setzt man dort ein flexibel zu programmierendes und mit einem Touch-Screen ausgestattetes Terminal mit RFID-Leser ein, so dass die Mitarbeiter über einen Schlüsselanhänger identifiziert werden können. Da die Mitarbeiter innerhalb der Betriebe wechseln und auch außerhalb der Hallen Tätigkeiten verrichten, werden die Daten auf allen Medien transparent vorgehalten. In einer zentralen Datenbank sind mobil und stationär erfasste Zeiten für jeden Mitarbeiter gespeichert und führen zu einer Tages-Gesamtzeit, die von den Betriebsleitern täglich geprüft werden kann. Die originalen und geprüften Daten lassen sich jederzeit gegenüberstellen.

Die Stempel-Terminals erreichen den zentralen Server entweder über DSL-Verbindungen oder über entfernte Netzwerkpunkte. Sie können aber auch im Störungsfall für eine gewisse Zeit die Daten lokal speichern.

Die Lohnabteilung hat bisher alle auflaufenden Teildaten manuell für die Lohnabrechnung zusammengefügt und die Monatssummen mit dem Taschenrechner gebildet. An diese Stelle tritt eine automatische Auswertung der mobil erfassten Mitarbeiterdaten, die alle Stunden und Zulagen aufgrund der Tätigkeiten automatisch ermittelt und über eine Schnittstelle an das Lohnprogramm weitergibt.

Mobil sein ist heute ALLES!

Wir bieten Ihnen Systeme, die ihre Daten sofort online auf dem Firmen-Server bereitstellen. Dank des Internets und Mobilfunks haben wir heute spannende Möglichkeiten, brandaktuelle Informationen praktisch verzögerungsfrei auswerten zu können, auch wenn diese hunderte oder tausende von Kilometern entfernt erfasst wurden.

Dazu bedienen wir uns so genannter Smartphones. Das sind Geräte, die PDA und Mobiltelefon in sich vereinen und damit neben den Standard-Anwendungen (Telefonieren, Fotografieren, Nachrichten empfangen und versenden, Bezahlen, Sprache aufzeichnen) auch noch Kapazität für ganz individuelle Anwendungen bieten.

Die Anwendungen für mobile Online-Erfassung können relativ komplex werden, obwohl die eingesetzten Displays natürlich nicht mit einem Notebook oder Tablet-PC zu vergleichen sind. Aber eine komfortable Bedien-Oberfläche ist auch hier möglich.

Über das Internet (mit GPRS oder UMTS) wird die Mobilfunkstrecke zum aktuellen Datenkanal. Der mobile Mitarbeiter stellt seine Aufzeichnungen nach der Eingabe per Knopfdruck sofort zur Verfügung. Aktuelle Stände der Arbeiten, aufgetretene Veränderungen oder Probleme und nicht zuletzt die Freigabe zur Rechnungslegung stehen sofort „online“ im Büro zur Verfügung. Es ist dabei völlig egal, wo sich der Mitarbeiter aufhält, lediglich die Mobilfunk-Verbindung muss funktionieren. Im Firmengebäude nimmt ein Web- Service die übertragenen Daten entgegen.